97. Jahrestagung der DOG 1999

P 639

MERKELZELLKARZINOM IM BEREICH DER AUGENBRAUE MIT AUSDEHNUNG IN DIE ORBITA

C. Woldt, R. Krallmann, V. Seiberth

Das Merkelzellkarzinom ist ein maligner Tumor der Haut, der nur selten im Bereich der Augenlider oder der Orbita beobachtet wird. Der aggressive Tumor rezidiviert häufig lokal bei hoher Metastasierungsrate.

Fallbericht: Bei einer 84jährigen Frau fand sich ein großer Merkelzell Tumor unter der Augenbraue mit Ausdehnung in die nasale Orbita. Bei der chirurgischen Extirpation wurde der Tumor vollständig im Gesunden enfernt. Während der Nachuntersuchungsdauer von bisher 4 Monaten wurden weder ein lokales Rezidiv noch Metastasen beobachtet.

Schlußfolgerung: Das Merkelzellkarzinom ist ein seltener Tumor. Er befällt ältere Patienten mit einer hohen Rezidiv- und Metastasierungsrate. Die Ausdehnung eines Merkelzellkarzinoms von der Augenbraue bis in die Orbita ist sehr selten.

Klinik für Augenheilkunde, Marienhospital, D-49074 Osnabrück


Zurück