97. Jahrestagung der DOG 1999

V 619

DUPLEX ULTRASCHALL UND ULTRASCHALLANGIOUNTER-SUCHUNGEN IN FÄLLEN MIT MELANOM DER ADERHAUT NACH RUTHENIUM-SKLERAAPPLIKATOR-BEHANDLUNG

Z. Regéczy, E. Balázs*, M Péter, A Berta*



Patienten und Methoden: In den letzten drei Jahre werden 56 Patienten mit Melanoma malignum chorioideae mit Ruthenium (Ru) Skleraapplikator behandelt und mit einem Diasonics VST Color Doppler Gerät untersucht. Die Indizes der Resistenten und der Pulsatilität, die systolische, diastolische und durchschnittliche Stromgeschwindigkeit in den Blutaden der Augenhöhle und des Tumors wurden mit einem 10-15 MHz Transducer und mit Duplex Ultraschall, Ultraschall Angio Technik vor, während, nach einem Tag und endlich nach 1, 3 und 6 Monaten der Ru Irradiation gemessen.

Ergebnisse: Wir haben demonstriert, daß die Irradiation den Resistente-Index von 0,52-0,68 bis 0,77-0,92 im Tumor und in den Adern der Augenhöhle in einigen Tagen hat erhöht, während die Veränderung der anderen Parameter nicht signifikant war (p=0,001). Die Reduktion der Blut und Oxygenversorgung kann zum direkten Strahlungseffectivität beitragen und die Regression der Tumorzellen hervorrufen.

Schlußfolgerung: Mit der Duplex Ultraschall Untersuchung und mit der Messung des Resistente- Indexes können wir eine Information von der Wirksamkeit der Bestrahlung haben, und wir können unsere Therapie in dem Frühstadium modifizieren, wenn es möglich ist.

Universitätsklinik für Radiologie, Universitätsklinik für Augenheilkunde, 4012 Post Box 30, H-Debrecen


Zurück