97. Jahrestagung der DOG 1999

P 510

INTRAVITALE VIDEOMIKROSKOPIE DER IRIS BEI KNOCK-OUT-MÄUSEN MIT FEHLENDEM INTERLEUKIN-8 REZEPTORHOMOLOG

M. D. Becker, S. R. Planck, W. S. Blackman, J. T. Rosenbaum

Ziel war es, die Funktion des murinen Interleukin-8 Rezeptorhomologs (mIL-8Rh, neutrophil chemokine CXC receptor 2) im Rahmen der Migration von Leukozyten während der endotoxin-induzierten Uveitis (EIU) intravital-mikroskopisch zu untersuchen.

Methode: 250 ng E. coli Endotoxin wurden zur Auslösung einer Uveitis intravitreal in mIL-8Rh-/- Knock-out Mäuse (n=5) und heterozygote Kontrollmäuse mIL-8Rh+/- (n=5) injiziert (Science 1994, 265:682). Intravitalmikroskopische Untersuchungen Rhodamin-gefärbter Leukozyten wurden in der Irismikrozirkulation vor, sowie 6 und 24 Stunden nach Endotoxin-Injektion durchgeführt. Die Anzahl rollender (Zellen/mm2 Gefäßoberfläche/min), fest-adhärenter (Zellen/mm2 Gefäßoberfläche) und infiltrierender Zellen (Zellen/mm2 Irisgewebe) wurden durch digitale off-line Auswertung ermittelt.

Ergebnisse: Nach 6 Stunden zeigten mIL-8Rh-/- Mäuse signifikant weniger infiltrierende Zellen als die heterozygoten Kontrolltiere. Der Median (25., 75. Perzentile) betrug 2 (0, 6) Zellen/mm2 bei den Knock-outs und 67 (42, 168) Zellen/mm2 bei den Kontrollen (p = 0.016 mit Mann-Whitney Ranksummentest). Nach 24 Stunden hatten die mIL-8Rh-/- zwar immer noch weniger infiltrierende Zellen (0 (0, 23) Zellen/mm2 vs. 71 (13, 201) cells/mm2), jedoch war der Unterschied nicht mehr signifikant, p = 0.095. Im Gegensatz zur reduzierten leukozytären Gewebsinfiltration bewirkte das fehlende IL-8 Rezeptorhomolog keine Änderung der Anzahl rollender und fest adhärenter Leukozyten.

Diskussion: Iris-Rhodamin-Angiographie erlaubt eine genaue Quantifizierung der Dynamik zwischen Leukozyten und Gefäßendothel ohne vorherigem chirurgischem Trauma. IL-8 und seine Homolge sind bekannt für ihr potentes Signal im Rahmen der leukozytären Migration. IL-8 konnte auf Endothelien nachgewiesen werden. Eine Beteiligung bei der leukozytären Gefäßwandadhäsion wurde angenommen. Unsere Ergebnisse zeigen jedoch, daß das abwesende mIL-8Rh relativ wenig Effekt auf Rolling oder Adhäsion hat, jedoch die Migration von Leukozyten signifikant reduzierte.

Casey Eye Institute, Oregon Health Sciences University, Portland, Oregon, 97201, USA


Zurück