97. Jahrestagung der DOG 1999

K 262

AKUTE RETINOPATHIA PRAEMATURORUM: IST DER PRORENIN-PLASMASPIEGEL VON DIAGNOSTISCHEM WERT?

V. Seiberth 1,2, R. Degenring 2, I. Akkoyun 2, W. Jendritza 1,2, C. Vögele 1,2, H. Schmitt 3

Ein erhöhter Proreninspiegel im Plasma (PPS) kann im Rahmen eines Diabetes mellitus auf eine proliferierende diabetische Retinopathie hinweisen. Bei der ebenfalls mit retinalen Vasoproliferationen einhergehenden Retinopathia praematurorum (RPM) wurde ein solcher Zusammenhang bisher nicht untersucht.
Ziel der vorliegenden Studie ist es, den PPS bei Frühgeborenen mit und ohne RPM zu bestimmen.

Methode: Bei 331 Frühgeborenen (Gestationsalter 24 - 36 Wochen, Mittelwert + SD 29,6 + 2,7 Wochen; Geburtsgewicht 570 - 1750 g, 1161 + 297 g) wurde zwischen der 3. und 11. postnatalen Woche Renin und nach proteolytischer und Kryoaktivierung Gesamtrenin in 476 Proben mittels Radioimmunoassay prospektiv bestimmt. Der PPS wurde aus der Differenz aus Gesamtrenin und Renin errechnet und mit dem Vorliegen einer RPM, mit deren klinischen Ausprägung, dem Gestationsalter, dem Geburtsgewicht sowie dem postnatalen Alter bei Blutentnahme korreliert.

Ergebnisse: Der Mittelwert des PPS (663 + 499 ng/l) bei 142 Frühgeborenen mit RPM unterschied sich nicht signifikant (P = 0,272) vom mittleren PPS (723 + 667 ng/l) bei 189 Frühgeborenen ohne RPM. Es fand sich kein Zusammenhang zwischen mittlerem PPS und der klinischen Ausprägung der RPM, dem Gestationsalter oder dem Geburtsgewicht. Mit zunehmendem postnatalem Alter fiel der mittlere PPS im Beobachtungszeitraum ab (postnatales Alter 3 - 5 Wochen: 994 + 699 ng/l; 6 - 8 Wochen: 801 + 578 ng/l; 9 - 11 Wochen: 548 + 535 ng/l).

Schlußfolgerung: Die vorliegende Studie läßt keinen signifikanten Zusammenhang zwischen dem mittleren PPS bei Frühgeborenen mit und ohne RPM erkennen. Der PPS Frühgeborener ist als laborchemischer Parameter zur Diagnostik der RPM somit nicht geeignet. Die vorliegende Arbeit läßt allerdings einen bisher nicht bekannten Zusammenhang zwischen PPS und dem postnatalen Alter der Frühgeborenen erkennen.

1 Klinik für Augenheilkunde, Marienhospital Osnabrück, D-49074 Osnabrück
2 Universitäts-Augenklinik, Klinikum Mannheim, D-68135 Mannheim
3 Institut für Klinische Chemie, Klinikum Mannheim, D-68135 Mannheim


Zurück