97. Jahrestagung der DOG 1999

V 261

EINFLUSS VON IONISIERENDEN STRAHLEN AUF HUMANE RPE-ZELLEN IN VITRO

L. Kohen, V. Enzmann, A. Petzold, J. Jahns, F. H. Kamprad, P. Wiedemann

Die von RPE-Zellen gebildeten Wachstumsfaktoren beeinflussen die Angiogenese und spielen damit bei der Pathogenese und Therapie neovaskulärer Komplexe im Rahmen der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) eine wichtige Rolle. Da als eine mögliche Therapieform derzeit die Wirksamkeit einer Photonen-Bestrahlung bei der Behandlung der AMD diskutiert wird, haben wir den Einfluß einer Gamma-Strahlung auf die Produktion von Wachstumsfaktoren durch humane RPE-Zellen in vitro untersucht.

Methodik: Die Bestrahlung von nicht konfluenten humanen retinalen Pigmentepithelzellen erfolgte in 4 Fraktionen von je 2, 4, 8 und 16 Gy an 4 aufeinander folgenden Tagen (Gesamtdosen von 8, 16, 32 und 64 Gy) mit einem Cobalt-60 Bestrahlungsgerät. Die Bestimmung der Konzentrationen der Wachstumsfaktoren TGFß2, bFGF und EGF erfolgte mittels ELISA am 1., 3. und 7. Tag nach der letzten Bestrahlung. Untersucht wurde ebenfalls die Zellzahl nach Bestrahlung mittels Trypanblau-Test.

Ergebnisse: In Abhängigkeit von der Bestrahlungsdosis fanden wir einen Anstieg der Konzentration von TGFß2. Für bFGF deutet sich ein ähnlicher Anstieg der Konzentration an. EGF konnten wir weder bei den bestrahlten Gruppen noch bei der Kontrolle nachweisen. Die Zahl der RPE-Zellen korreliert invers mit der verabreichten Strahlendosis. Am 7. Tag nach der Bestrahlung sank die Zellzahl auf 11,3% gegenüber der Kontrollgruppe nach einer Dosis von 64 Gy.

Diskussion: Die Bestrahlung von retinalen Pigmentepithelzellen beeinflußt die Produktion von Wachstumsfaktoren. Neben dem Einfluß der Strahlung auf das Endothel der sich neu bildenden Gefäße bei der altersabhängigen Makuladegeneration wird auch durch die sich ändernden Konzentrationen der durch RPE-Zellen sezernierten Wachstumsfaktoren der therapeutische Erfolg der Strahlentherapie bestimmt.

Univ. Augenklinik, Liebigstr. 10-14, D-04103-Leipzig


Zurück